Hilfe für Kambodscha

Jubiläum - Meilensteine

10 Jahre AKC: Meilensteine

Jubiläum - MeilensteineIn den letzten 10 Jahren hat das Angkor Kids Center viele Meilensteine erreicht. Erstmal hat sich die Anzahl der Studenten vervielfacht. Ganz am Anfang wurde nur eine Klasse unterrichtet, im Gründungsjahr 2009 waren es bereits 130 Schüler und heute sind es bereits knapp 300 Schüler.

Dementsprechend haben sich auch die Unterrichtsräume verändert. Zu Beginn wurde noch in Privathäusern bzw. kleinen Nebengebäuden unterrichtet. Aber bald reichte der Platz nicht mehr aus und 2012 wurde ein großer Meilenstein erreicht – die Errichtung des derzeitigen Schulgebäudes mit drei Klassenzimmern durch die großzügige Unterstützung von CHOICE (Cambridge Hong-Kong Operations for International Children’s Education). Die Bibliothek, welche im vierten Raum untergebracht ist, wurde von Help4Cambodia Foundation aus Deutschland in 2013 aufgebaut und durch viele weitere Spender immer wieder erweitert.

Im Mai 2017 wurde dann durch den Bau einer Solaranlage endlich Licht ins Dunkel gebracht. Eine weitere große Infrastrukturmaßnahme war die Errichtung einer Trinkwasseranlage im Februar 2019.

Es hat sich also viel getan in den letzten 10 Jahren und wir blicken mit großer Freude und Erwartungen auf die nächsten 10 Jahre. Eine von vielen notwendigen Maßnahmen ist eine Gebäudeerweiterung, um den steigenden Schülerzahlen gerecht zu werden und dieses Großprojekt ist bereits in Arbeit. Ein weiteres Schulgebäude mit 60 Quadratmetern auf zwei Stöcken, indem zwei Klassenzimmer, Büros und eine Unterkunft für Volontäre Platz finden, wird gerade errichtet. Dank der vielen Unterstützer, die zum Teil auch tatkräftig mit anpacken wird auch dieser Meilenstein bald erreicht sein.

Jubiläum - Der Anfang

10 Jahre AKC: Aller Anfang ist…

Aller Anfang ist… in diesem Fall ein großer glücklicher Zufall oder doch Schicksal?! Dass sich Samnang und Andreas und Jasmin getroffen haben, hat nicht nur das Leben von Samnang stark zum Positiven verändert, sondern auch Einfluss auf die vielen Schüler des Angkor Kids Center genommen, die seit Gründung am 9.9.2009 die Schule besucht haben.

 

Zuerst im kleinen Rahmen, in einem kleinen Raum mit nur einer Klasse und Samnang als einziger Lehrer und nach und nach im heutigen Schulgebäude, mit vielen freiwilligen Lehrern und mittlerweile professioneller pädagogischer Unterstützung.

 

Aber am besten ihr schaut euch selbst an, wie Samnang nochmal seine Geschichte und die des Angkor Kids Center erzählt.

Jubiläum

Zeit zu feiern – 10 Jahre Angkor Kids Center

Das Jahr 2019 ist ein ganz besonderes für helpucation e.V. und vor allem das Angkor Kids Center. Wir feiern das 10-Jahres-Jubiläum.

10 Jahre seit Gründung des Herzensprojektes Angkor Kids Center. 10 Jahre, in denen sich viel getan hat und viele wichtige Meilensteine erreicht wurden, hunderte Kinder Zugang zu kostenlosem Englischunterricht erhalten haben, viele Lehrer ausgebildet und erfolgreich ins Berufsleben gestartet sind, Infrastrukturen wie Schulgebäude, Strom, Wasser aufgebaut wurden und natürlich auch Pläne für die Zukunft gestaltet werden.

Gerade wenn man zurückblickt, erkennt man oft erst die Entwicklung, welche man bereits zurückgelegt hat. Deshalb nehmen wir euch mit auf die Reise und zeigen euch die wichtigsten Schritte des Angkor Kids Centers in den nächsten Wochen als Countdown bis zum großen Jubiläumstag am 9.9.2019.

Jetzt bleibt mir nur zu sagen: ‘Happy Anniversary’

 

 

Viel ist passiert im Februar

Der Februar war ein ereignisreicher Monat….

Viel hat sich getan in den letzten Monaten und besonders im Februar. So hat zB die ganze Gemeinde und natürlich auch das Angkor Kids Center mitgeholfen, den Gemeindekindergarten neu zu bauen. Mitte Februar war die große Eröffnung.

Dicht gefolgt vom nächsten Event – dem Tag der offenen Tür – der nicht nur dazu diente, Eltern und Schüler vom Angkor Kids Center zu überzeugen, sondern auch den vielen Unterstützern zu danken und den gemeinsamen Fortschritt zu feiern.

Viel ist passiert im FebruarAußerdem hat eine internationale Touristengruppe aus den USA und GB nicht nur eine spannende Fahrradtour von Phnom Penh nach Siem Reap unternommen, sondern diese noch mit einer großzügigen Spende verbunden. Alle 30 Fahrräder wurden am Ende an die Schüler des Angkor Kids Center und das Dorf Samrong verteilt. Da war die Freude natürlich sehr groß und das Beste: alle 3 Monate wird ein Mechaniker vor Ort sein, um die Räder in Schuss zu halten (was bei den Straßen dort auch bitter notwendig ist).

Weitere Highlights waren die beiden Kinonächte, die zwei Mal im Monat stattfinden. Ganz den Wünschen des jungen Publikums entsprechend, wurden diesmal unterhaltsame Filme gezeigt. Jedoch wurde die Anwesenheit der Schüler genutzt, um Aufklärung zum Thema Umweltschutz insbesondere Plastikmüll zu betreiben und über die Wichtigkeit von sauberem Trinkwasser zu sprechen. Außerdem wurde den Schülern auch nahegelegt, regelmäßig am Unterricht teilzunehmen – mit großem Erfolg – die Abwesenheitsrate hat sich im letzten Monat stark reduziert.

Helpucation Flyer 2018

Jetzt geht’s so richtig voran!

Das war der Titel unseres jährlichen Flyers, den unsere Unterstützer per Post erhielten. Mit dieser Aktion wollen wir Danke sagen und auch aufzeigen, was bereits durch eure Förderung alles geschafft wurde. Wir konnten zahlreiche Menschen für unsere Arbeit begeistern und auch zukunftsträchtige Partnerschaften knüpfen, die uns ganz neue Möglichkeiten eröffneten.

Gemeinsam arbeiten wir stetig an der Verbesserung des Bildungsangebotes und somit an einer selbstbestimmten Zukunft der Schüler des Angkor Kids Centers.

Ganz nach dem Motto:

“Jetzt geht’s so richtig voran!”

starten wir ins neue Jahr!

Neue Partner

Mit neuen Partnerschaften gestärkt ins nächte Jahr

PresseartikelIn diesem Jahr konnten wir wichtige Partner von unserem nachhaltigen Bildungsprojekt überzeugen. Wir freuen uns sehr, dass wir den Rotary Club gleich in 2-facher Hinsicht dafür begeistern konnten, ins Angkor Kids Center zu investieren.

Der Rotary Club Rosenheim-Innstadt unterstützt uns mit der Finanzierung von zwei Vollzeitstellen auf ein Jahr mit Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr. Durch die Einstellung eines gut ausgebildeten und erfahrenen Englischlehrers kann die Schule das Englischniveau erheblich verbessern. Über diese Kooperation wurde sogar ausführlich in den Chiemgauer Regionalzeitungen berichtet, was zusätzlich für viel positive Resonanz gesorgt hat.

Der Rotary Club Frankfurt International, der bereits den Bau der Solaranlage im Angkor Kids Center unterstützt hat, fördert erneut eines unserer Projekte. Diesmal handelt es sich um “Homelight”. Dabei wird der überschüssige Strom aus der Solaranlage an die Familien des Dorfes  Somrong verteilt. Ziel ist der schrittweise Aufbau einer regenerativen Stromversorgung, die nicht nur die Menschen vor Ort mit Strom versorgen, sondern auch der Schule ein nachhaltiges Geschäftsmodell bieten soll.

Mit diesen tollen Partnerschaften im Rücken starten wir also gestärkt ins neue Jahr.

Das Herz der Schule

Das Herz der Schule: Unsere gemeinnützigen Lehrer

Seit der Gründung des Angkor Kids Center hat sich viel getan – vor allem bei den Lehrern, die unermüdlich und unentgeltlich ihre Zeit der Ausbildung der vielen wissbegierigen Schüler widmen. Die meisten Lehrer waren selbst Schüler am Angkor Kids Center und möchten gerne der Gemeinschaft etwas zurückgeben.

Aber wie das so ist im Leben, entwickeln sich auch die Lehrer weiter und können aufgrund der genossenen Ausbildung, Jobs im Tourismus in der nahe gelegenen Stadt Siem Reap annehmen. Einige davon durfte ich in meiner Zeit als Volontärin persönlich kennenlernen. Sith, Joub, Chenda, Cham und Seb – alle um die 20 Jahre – haben die Schule alle für ungefähr ein Jahr unterstützt und nun heißbegehrte Jobs im Tourismus ergattert. Einige andere wie zB Um, Kanha und Koeurn machen eine Ausbildung im Restaurant Haven, das sich für die Ausbildung von minderprivilegierten Jugendlichen einsetzt. Und Kroem, ein Musterschüler, der 2 Jahre im Angkor Kids Center gearbeitet hat, absolviert ein Tourism / Hospitality Training in der Stadt.

Um den Fortbestand der Schule brauchen wir uns aber keine Gedanken zu machen, neben unserem Chhay sind viele freiwillige Helfer nachgerückt. Hier findet ihr Kurzportraits der engagierten Junglehrer.

Steckbrief Jasmin

Jasmin hat gemeinsam mit Andreas den Grundstein gelegt…

Jasmin ist beruflich und privat eine ambitionierte Umweltschützerin und hat ihr Wissen und ihre Erfahrungen genutzt, um das Thema Umweltschutz und Umweltbewusstsein bei den Schülern und Lehrern in Kambodscha anzustossen. Und sie hat gemeinsam mit Andreas den Grundstein für die Schule gelegt.

 

Steckbrief Jasmin

Name: Jasmin Dorner
Alter: 40
Beruf: Umweltwissenschaftlerin und Parlamentarische Beraterin für Umweltpolitik
Hobbies/Leidenschaft: Die freie Natur genießen, bspw. beim Wandern und Langlaufen, Reisen und Neues entdecken und entspannen beim Bücher lesen
Mein liebster Spruch: Großes entsteht durch viele kleine Dinge und jeder kann dazu beitragen.

 

Als Mitgründerin des Angkor Kids Center in Kambodscha bin ich auch seit dem Vereins-Start in 2015 als aktives Mitglied bei helpucation e.V. dabei. Die Vereinsarbeit unterstütze ich seitdem als Schriftführerin. Seit Oktober 2017 bin ich glückliche Mutter eines kleinen Sohnes und in Elternzeit.

Bei meinem letzten Aufenthalt im Angkor Kids Center Ende 2015 habe ich das „Recycling-Projekt” ins Leben gerufen. Wir haben gemeinsam mit Schülern und Lehrern v.a. Plastikmüll rund um das Schulgelände gesammelt und im Unterricht über die Folgen von Plastikmüll für Umwelt und die menschliche Gesundheit gesprochen. Mir ist es ein Anliegen, neben Bildung und Englischunterricht auch Umweltbewusstsein bei den Kindern zu wecken, damit sie ihre Umgebung und Natur schätzen und respektieren lernen. Gerade in Entwicklungsländern und beim Thema (Plastik-)Müll sehe ich großes Potential und enormen Handlungsbedarf und freue mich, dass meine Denkanstöße aufgenommen und nachhaltig weitergeführt werden.

Steckbrief Hak Hien

Willkommen zurück Hak

“Coming together is a beginning; keeping together is progress; working together is success.” (Edward Everett Hale)

Und es ist ein großer Erfolg, Hak Hien, einen ehemaligen Schüler und langjährigen freiwilligen Lehrer nun als Executive Director fix an Bord des Angkor Kids Centers begrüßen zu dürfen. Hak ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass man mit Bildung viel erreichen kann. Er war einige Jahre sehr erfolgreich in der Tourismusbranche tätig und kehrt nun zu seinen Wurzeln zurück, um seine umfassenden Erfahrungen weiterzugeben. Denn keiner weiß so gut wie er, dass Bildung der Schlüssel zur Veränderung ist.

Hier, könnt ihr mehr über Hak und seinen Werdegang und vor allem seine ambitionierten Pläne für das Angkor Kids Center nachlesen.

Willkommen zurück und viel Erfolg Hak!

Vorstandsmitglied

Ein weiteres Mitglied des Vorstands stellt sich vor ….

Alexandra begleitet das Förderprojekt Angkor Kids Center als Gründungsmitglied von helpucation von Anfang an. Der Verein profitiert von ihrer PR- und Medienerfahrung und schätzt sich glücklich, Alexandra als Vorstandsmitglied gewonnen zu haben.

 

Name: Alexandra SeegererGründungsmitglied

Alter: 38

Beruf: Redakteurin

Hobbies/Leidenschaft: Musik und Konzerte, Kaffee und Wein – und ständig wechselnde Frisuren 😉

Ich wohne und arbeite in München und bin als Gründungsmitglied seit der ersten Stunde mit dabei. Andreas Dorner und ich haben mehr als 10 Jahre zusammengearbeitet, und so habe ich schon recht früh von Samnang und seiner Geschichte gehört. Als Webmaster betreue ich die Internetseiten von helpucation und dem Angkor Kids Center und seit gut einem Jahr bin ich Mitglied des Vorstands. Was mich sofort überzeugt hat: Dass das Projekt aus sich selbst heraus wächst. Es ist toll zu sehen, wie im Angkor Kids Center aus Schülern nach ein paar Jahren Lehrer werden, die ihr Wissen wieder weitergeben an die Kleineren. Seit ich mein berufsbegleitendes Zweit-Studium endlich abgeschlossen habe, habe ich mir fest vorgenommen, bald wieder für längere Zeit mit meinem Partner die Koffer zu packen – für die nächste Asienreise.